Search

Aktuelle Nachrichten

Das Kloster der heiligen Jungfrau "El Sourian" sendet Ihnen seine herzlichsten  Glückwünsche anlässlich des Beginns der heiligen Fastenzeit. Während dieser gesegneten Zeit  gewähre uns der Herr Segen, Reue und eine Zeit Tugenden zu erwerben, die uns in den Himmel  bringen können.

Aufgrund dieser heiligen Gelegenheit, entschuldigt sich das Kloster, Besucher montags, dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags nach 15.00 Uhr zu akzeptieren. Wir sind nicht in der Lage, irgendwelche Jugend im Exerzitienhaus während der Großen Fastenzeit zu erhalten.

Wir wuenschen Ihnen gute Gesundheit, Glück und geistig fruchtbares Wachstum.

Tasbeha & Messe Termine

Termine der Tasbeha und Messen TEST 

Haus des Rueckzuges

Haus des Rueckzuges TEST 

Startseite

Die sechste Woche der heiligen fuenfzig Tage und die Himmelfahrt)

Jesus ist der Anfang, der Weg, die Wahrheit und das Leben)

Die heilige Himmelfahrt)

) Die vierzig Tage werden mit den Lesungen des Donnerstages der Himmelfahrt beendet. Die Lesungen des fuenften Sonntages stellen eine theologische Darstellung der Jesus Christi Himmelsfahrt dar. Die Lesungen der Christi Himmelfahrt stellen die wirkliche Himmelsfahrt dar, deren Fruechte und die darauf folgenden Ergebnisse und Resultate. Und er sprach zu ihnen: “Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.” (Mk 16.15, 16). Auch das Morgengebet zeigt den Segen der Himmelfahrt. Er ist hochgestiegen und zeigte den Menschen Wuerde. )

Paulus erklaert uns ueber die Verkoerperung, was uns Jesus mit seinem erworbenen Menschenkoerper gab, um uns zu retten und zu erloesen. Es ist einstimmig, gross ist das Geheimnis der Gottseligkeit, er ist im Koerper gesehen, gerechtfertigt im Geist, den Engel erschienen. Es wurde ueber ihn fuer alle Nationen gepredigt. Die ganze Welt glaubt an ihm. Er wurde in Herrlichkeit erhoben. Als er sich verkoerperte, benutzte er diesen Koerper fuer die Rettung der Menschen. Er starb und wir nahmen Teil an seinem Tode indem wir in der Taufe tauchen. Er ist auferstanden und “und er hat uns mit auferweckt und mit eingesetzt im Himmel in Christus Jesus,” (Epheser 2.6). “Denn in ihm hat er uns erwaehlt, ehe der Welt Grund gelegt war, dass wir heilig und untadelig vor ihm sein sollten; in seiner Liebe” (Epheser 1.4). )

Die Apostelgeschichte zeigt uns unsere neue Geburt durch die Taufe als Ergebnis der Auferstehung Jesus und seinen Sitz auf der rechten Seite des Vaters. Sie ist die wichtigste Quelle, die uns die Ereignisse und Umstaende, die die Himmelfahrt vorangingen und folgten. Sie verdeutlicht die Wichtigkeit des Erscheinen von Jesus nach der Auferstehung. Er zeigte sich den Apostel lebendig mit vielen Beweisen, nachdem er litt. Er erschien vierzig Tage lang und sprach ueber Dinge, die mit Gottes Reich zu tun hatten. Die Wichtigkeit, dass man Jesus lebendig sieht, besteht in “Es ist noch eine kleine Zeit, dann wird mich die Welt nicht mehr sehen. Ihr aber sollt mich sehen, denn ich lebe, und ihr sollt auch leben.” (Joh 14.18) Die Welt kann den lebendigen Jesus nicht sehen. Wer den lebendigen Jesus sieht, der soll auch leben und ein ewiges Leben bekommen. Es war wichtig, die koerperliche Auferstehung Jesus seinen Juengern zu beweisen. Die Himmelfahrt musste vor ihnen geschehen. Die ungreifbaren theologischen Wahrheiten mussten materialisiert warden, damit die Augen sie sehen und begreifen. Nur somit koennten sie der ganzen Welt ueber ihn predigen. Dieser Teil der Lesungen ist wichtig fuer die Offenbarung des heiligen Geistes, der Vorbereitung Jesus der Kirche, damit ihn die Kirche empfaengt und der Missionsarbeit und Verbreitung des Christentums. Ihr werdet Kraft empfangen, sobald der heilige Geist auf euch herabkommt. Ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem, in ganz Judaea, Samarien und bis an das Ende der Erde.” Hier auch die Ansage der koerperlichen Himmelfahrt Jesus. “Als er dies sagte, stieg er und sie sahen, wie ihn eine Wolke vor ihren Augen nahm.” )

Das Kapitel des Lukas vervollstaendigt mit der Apostelgeschichte die Presaentation der Ereignisse der Himmelfahrt. Davor gab ein Psalm auch die Prophezeiung. “Erhebt eure Tore, Vorstand, erhebt euch Tueren der Zeitalter und der Koenig der Herrlichkeit kommt herein.” Die Engel wunderten sich, einen Menschen zu sehen, der in den Himmel steigt. Daniel erklaert das in seiner Vision, deren Geheimnis er nicht begriffen hat. “Ich sah in diesem Gesicht in der Nacht, und siehe, es kam einer mit den Wolken des Himmels wie eines Menschen Sohn und gelangte zu dem, der uralt war, und wurde vor ihn gebracht. Der gab ihm Macht, Ehre und Reich, dass ihm alle Voelker und Leute aus so vielen verschiedenen Sprachen dienen sollten. Seine Macht ist ewig und vergeht nicht, und sein Reich hat kein Ende.” (Daniel 7:13-14) )

Die Bibel zeigt folgende wichtige Tatsachen: )

  1. Dann oeffnete er deren Verstand, damit sie die Buecher verstehen. Die Juenger kannten nicht die Massnahmen der Erloesung und seine in den Buechern angesagte Geheimnisse, deshalb mussten sie ihnen erklaert werden. )
  2. So musste Jesus leiden und von dem Tode am dritten Tag auferstehen. )
  3. Und ueber ihn gepredigt durch Reue und Suendenvergeben fuer alle Nationen mit Jerusalem beginnend. Ihr seid Zeuge dafuer. )
  4. Ich schicke euch den Termin meines Vaters. Bleibt in Jerusalem, bis ihr Kraft von oben empfaengt. Es war wichtig, dass der Vater ihnen den heiligen Geist schickt als notwendige Kraft, um ueber Jesus zu predigen. )

Die Teilnahme und Gabe des heiligen Geistes des lebensspendenden Gottes)

Erstens: Die Lesungen der sechsten und siebten Woche der heiligen fuenfzig Tage)

Um gerettet zu werden muessen wir in Verbindung mit dem Vater durch den Sohn und heiligen Geist lommen. Der heilige Geist gibt jedem von uns die Erloesung durch seine Wirkung in der Kirche und ihre Sakramente. )

Die liturgischen Lesungen der ersten sechs Sonntage der heiligen fuenfzig Tagen zeigen den auferstandenen Jesus mit vielen Beweisen. Die beiden letzten Sonntage reden ueber den heiligen Geist. Die Lesungen ueber den heiligen Geist beginnen waehrend den fuenzig heiligen Tagen. (sechster Abteil) nach der Himmelfahrt in der zweiten Haelfte der sechsten Woche und in der siebten Woche. Die Lesungen vebinden zwischen der Auferstehung, der Himmelfahrt und dem heiligen Geist und seine Wirkung in der Kirche. Diese Lesungen folgen dem Gebetbuch (Katamares) der heiligen fuenfzig Tage. Ich bevorzugte, diesen letzten Teil der Lesungen der Heiligen fuenfzig Tage zusammen mit dem Teil des heiligen Geistes (siebter Abteil) vorzustellen, weil sie zusammenhaengen und einander ergaenzen, besonders die Lesungen der Feier des Herabkommen des heiligen Geistes. )

Die Arbeit des heiligen Geistes ist die Gabe der Erloesung und die Vervollstaendigung der Rettung fuer Jeden in jedem Zeitalter, nachdem Jesus die Massnahmen der Rettung nahm, durch seinen Tod, seiner Auferstehung, seiner Himmelfahrt und seinen Sitz an der rechten Seite des Vaters. Um erloest zu werden, mussen wir in der Mitwirkung des Vaters mit dem Sohn im heiligen Geist eintreten. Der Heilige Geist vervollstaendigt die Erloesung eines jeden durch seine Wirkung in der Kirche und ihrer Sakramente. )

Die sechste Woche der heiligen fuenfzig Tage: )

Eine Trostmitteilung nach der Himmelfahrt)

und eine Einladung zur Nachfrage nach dem heiligen Geist)

Die Lesungen nach der Himmelfahrt sind einTrost fuer die Kirche nach Jesus Himmelfahrt. Gleichzeitig sind sie ein Gebet um Erwerbung des heiligen Geistes von Gott. Die Bibel enthaelt die letzten Empfehlungen Jesus vor der Kreuzigung. Die moisten sind in Lukas Kapitel 14 oder 16. Sie sind meistens ueber die Suche nach dem heiligen Geist im Namen Jesus. “)

“Wenn nun ihr, die ihr boese seid, euren Kindern gute Gaben geben koennt, wieviel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten!” (Lk 11:13) )

Jesus wollte seine Juenger vorbereiten, dass er sich von ihnen mit dem Leib am Kreuz trennen wird. Er beruhigt sie, dass Gott sie liebt und ihnen zuhoert. Gott kennt sie und sie kennen ihn in Jesus. “Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst aus. Und der Vater, der in mir wohnt, der tut seine Werke.”(Jh 14:10) “Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun.” (Jh.14:14). )

Das Hauptziel Jesus ist ihnen Gott in sich vorzustellen, wie es sein letztes Gebet zeigt. “Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.” (Jh. 17:3). Die Bibel endet die Rede mit: Ich habe euch das gesagt, damit ihr Frieden habt. In der Welt werdet ihr Belaestigungen haben. Aber seid sicher, ich have die Welt besiegt. Das ist ein Trost in dem letzten Moment. Jesus gibt ihnen seinen Frieden, den keiner ihnen wegnehmen kann in den Belaestigungen der Welt. Jesus besiegte die Welt fuer uns, trotz aller Schwierigkeiten im Leben. )

Kirchliche Gelegenheiten

Synaxarium

The Departure of St . Cyriacus

The Departure of St . Athanasius and His Sister, Irene

The Martyrdom of St . Agathon .

Spirituelle Ueberlegungen

تاملات

Moenche Wunder

 abouna fltaous

Neu Veröffentlicht

neu veröffentlicht TEST 

Liturgie-Bischof Metaos

Liturgische Eintraege vom Bischof Metaos TEST